Vereinschronik


In der Gründungsversammlung vom 27. Juli 1919 wurde der Verein unter dem Namen

"Gesangverein Liederkranz Gebersheim"

von 28 aktiven und 4 fördernden Mitgliedern aus der Taufe gehoben.

Im Jahr 1923 trat der Verein dem Schwäbischen Sängerbund bei und im Jahr 1927 schloss er sich dem Strohgäu-Sängerbund an.

Vom 22. – 24. Juni 1929 fand das zehnjährige Stiftungsfest und die Fahnenweihe statt. Hierbei entstand auch der noch heute gültige Wahlspruch des Vereins

VORWÄRTS STREBEN,

NIEMALS MÜDE,

WIE IM LEBEN,

SO IM LIEDE!

In den Kriegsjahren des 2. Weltkriegs kam das Vereinsleben teilweise zum Erliegen. Allen Vereinen war durch die Alliierten die Vereinstätigkeit untersagt worden.

Am 27. Juli 1946 wurde die Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten beschlossen.

Die gewohnten Aktivitäten und Kontakte des Vereins wurden wieder aufgenommen und gepflegt, unter anderem auch das traditionelle Gartenfest.

1953 trat der Liederkranz Gebersheim wieder dem Schwäbischen Sängerbund bei.

Im Jahr 1956 wurde der Kinderchor ins Leben gerufen, der seither regelmäßig die öffentlichen Auftritte des Liederkranzes bereichert. Bis heute sind die Kinder und Jugendlichen begeistert bei der Sache.

In den 60er-Jahren machte der Männerchor einen gewaltigen Leistungssprung nach vorn. So trat der Chor in der „Chorgemeinschaft Decker“ im Frühjahr 1964 in einem Sonderkonzert anlässlich des Bundessängerfestes in Heilbronn auf. Weitere Konzerte in der Umgebung folgten. Das zu dieser Zeit gewonnene Leistungsniveau konnte bis heute gehalten und sogar noch gesteigert werden.

Gesellschaftliche Aktivitäten

Nicht nur musikalisch zeigt sich der Liederkranz Gebersheim rührig. Auch das gesellschaftliche Leben wird hier groß geschrieben.

Die jährliche Himmelfahrtswanderung in die nähere Umgebung erfreut sich großer Beliebtheit.

Seit 2005 findet immer im Oktober eine zweitägiges Kirbefest mit Chormusik, Blasmusik und einer Band statt.

Als besonderer Höhepunkt gilt der Vereinsausflug, der uns, ob ein- oder zweitägig, bereits in die nähere Umgebung oder auch schon nach Österreich oder Frankreich geführt hat.

Sängerheim

Nachdem die Chöre jahrelang in der Gaststätte „Adler“ unter beengten Bedingungen proben mussten, beschloss am 22. Januar 1966 die Hauptversammlung einmütig den Bau eines eigenen Sängerheims. Dieser wurde in den nächsten zwei Jahren mit viel Eigenleistung verwirklicht. Besonders herauszuheben ist die Einsatzbereitschaft der Vereinsmitglieder und ihrer Frauen.

Am 15. Oktober 1966 konnte Richtfest gefeiert werden. Danach folgte der Ausbau. Am 21. Januar 1967 fand die letzte Hauptversammlung im Gasthaus „Adler“ statt. Im November 1967 konnten die Chorproben ins neue Sängerheim verlegt werden. Am 21. Januar 1968 fand die erste Hauptversammlung im Sängerheim statt. Die offizielle Einweihung wurde am 2. und 3. Februar gefeiert.

Am 30.07.1979 erfolgte der erste Spatenstich für den Sängerheimanbau für eine Wohnung und einen Jugendraum und am 20.11.1979 wurde Richtfest gefeiert. Im Oktober 1980 konnten die Sänger die Räumlichkeiten erstmals nutzen.

Das Vereinsheim wurde über 25 Jahre in vereinseigener Regie bewirtschaftet und erfreute sich in dieser Zeit einer großen Beliebtheit. Seit dem 1. Mai 1994 ist der Gaststättenteil des Sängerheims verpachtet.

Der Kinder- und Jugendchor

Im Januar 1956 wurde der Kinder- und Jugendchor als einer der ersten im Kepler-Gau ins Leben gerufen. Man wollte damit auch die jüngeren Gebersheimer ansprechen. Es zeigte sich sehr schnell, dass diese Entscheidung richtig war. Ein enormer Zulauf und konstante Singstundenbesuche waren und sind zu verzeichnen.

Der Chor feiert in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen.

Damals wie heute erfreut sich der Chor, inzwischen in einen Kinderchor und einen Jugendchor unterteilt, eines großen Zulaufs durch Gebersheimer Kinder, aber auch durch Kinder aus Leonberg, Höfingen und Rutesheim.

Wie auch der Männerchor und der seit 1996 bestehende junge gemischte Chor 2000 treten die Kinder und Jugendlichen mit ihren fleißig erlernten Liedern bei öffentlichen und eigenen Veranstaltungen auf, was ihnen und auch ihren Angehörigen sehr viel Spaß bereitet. Dazu gehört auch die Jahresabschlussfeier in der Gebersheimer Festhalle, die das vergangene Jahr heiter-beschwingt ausklingen lässt.

Selbstverständlich gibt es auch beim Kinder- und Jugendchor ein- oder mehrtägige Ausflüge, z.B. in Freizeitparks, Jugendherbergen ect.

Chor 2000

Gegründet im März 1995. Wir wurden mehr oder weniger aus der Not heraus geboren, denn zum damaligen Zeitpunkt war im Jugendchor eine Altersobergrenze erreicht, zu welcher die Bezeichnung "Jugend" nicht mehr ganz passte.

Aber was tun mit diesen Sängerinnen und Sängern??? Die Lösung hierzu war schnell gefunden, der Vorstand rasch überzeugt. Beim Namen hat es dann schon etwas länger gedauert! Für die neue Gruppierung wurde eine Altergruppe zwischen 14 und ca.40 Jahren als Richtwert festgelegt. Nun konnte es los gehen. Gestartet wurde mit 10 Sängerinnen und Sänger aus dem Jugendchor. Aber nachdem wir im Vorfeld kräftig die Werbetrommeln geruht hatten, kamen auch bald neue Gesichter / Stimmen dazu.

Theatergruppe

Sie wurde 1979 von einem engagierten Vereinsmitglied ins Leben gerufen. Von Beginn an hatte die Theatergruppe einen derartigen Erfolg, dass sie fester Bestandteil im Programm der Jahresabschlussfeier wurde und als Publikumsmagnet gilt. Ein damals sehr junges Gründungsmitglied spielt auch heute noch in der Gruppe mit. Im Jahr 2004 wird die Gruppe 25 Jahre alt. Die ganzen Jahre über hatte die Theatergruppe jedes Jahr ihren großen Auftritt auf der Jahresabschlussfeier.

Heute hat der Liederkranz Gebersheim e.V. über 200 aktive und fördernde Mitglieder.

Chronik

Die Chronik zum 50-jährigen Bestehen kann hier als pdf - Datei (7MB, Druckqualität) oder als " pdf-lightversion" (2MB) heruntergeladen werden.